ANGESCHLAGEN: Juncker fühlt sich dennoch fit fürs Amt

World4You Webhosting

 

Er wankt, schwankt, taumelt – und gleich mehrere Staats- und Regierungschefs müssen ihn stützen: Ein Video von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker beim Nato-Gipfel hat im Internet große Aufmerksamkeit erregt und die Kommission am Freitag zu einer offiziellen Erklärung bewogen. Juncker habe Ischias-Probleme und am Mittwoch eine besonders schmerzhafte Attacke erlitten. Doch nehme der Präsident seine Aufgaben weiter ohne Einschränkung wahr, sagte sein Sprecher Margaritis Schinas.

Spekulationen einzelner Medien, Juncker sei womöglich betrunken gewesen, wies der Sprecher zurück: «Aus meiner Sicht ist es mehr als geschmacklos, dass einige Presseorgane beleidigende Schlagzeilen machen und Präsident Junckers Schmerz ausnutzen. Ich glaube nicht, dass das elegant ist, und ich glaube nicht, dass das fair ist.»

Juncker habe wegen der Schmerzattacke bei der Abendveranstaltung des Nato-Gipfels im Brüsseler Jubelpark nicht gut gehen können und Schmerzmittel genommen. Im Lauf des Abends habe er sich besser gefühlt und schon am nächsten Morgen wieder alle Termine erfüllt. Nächste Woche werde der Präsident nach China, Japan und Spanien fliegen und ein anspruchsvolles Programm absolvieren – und zwar ohne ärztliche Begleitung. «Er wird weiter hart arbeiten, so wie er es seit Anfang seiner politischen Karriere getan hat», sagte Schinas.

Juncker hatte schon in der Vergangenheit öffentlich auf seine Rückenbeschwerden hingewiesen, so bei einem Auftritt im irischen Parlament vor einigen Wochen, wo er beim Treppensteigen etwas wacklig wirkte und zur Erklärung sagte: «Ich habe einige Probleme beim Laufen. Ich bin nicht betrunken. Ich habe Ischias-Probleme. Ich wäre lieber betrunken. Hah!» Der Ischias ist ein Nerv auf Hüfthöhe, Reizungen können ins Bein ausstrahlen.

In eigener Sache: Wegen des hohen Kommentaraufkommens können wir zurzeit keine Kommentare mehr zu lassen.

Danke für eurer Verständnis – das WELT-Team

Die WELT Nachrichten-Livestream

Die Top-Nachrichten auf WELT.de
Die Mediathek auf WELT.de
Besuche uns bei Facebook
Folge uns auf Twitter
Besuche uns auf Instagram

Help us caption & translate this video!

%d Bloggern gefällt das: