Süffig statt bekömmlich: BGH verbietet irreführende Bierwerbung

World4You Webhosting

 

Brauer dürfen Bier nicht länger als „bekömmlich“ bewerben. Der Begriff ist eine gesundheitsbezogene Angabe, die nach EU-Recht bei alkoholischen Getränken über 1,2 Prozent nicht benutzt werden darf, so der Bundesgerichtshof in Karlsruhe.

Die WELT Nachrichten-Livestream

Die Top-Nachrichten auf WELT.de
Die Mediathek auf WELT.de
Besuche uns bei Facebook
Folge uns auf Twitter
Besuche uns auf Instagram

Help us caption & translate this video!

%d Bloggern gefällt das: