Weihnachten für Tiere

image_pdfimage_print

Morgen Eröffnung um 15.00!

Ab morgen 15.00 wird unser Stand am Christkindlmarkt im Wiener Türkenschanzpark zu besuchen sein. Wir freuen uns auf zahlreiche Tierfreunde, die mit uns der Tiere gedenken und einen Beitrag zu deren Schutz leisten.

“Die Tierschutzarbeit ist eine große Herausforderung für Idealisten. Wenn einer träumt, bleibt es ein Traum, wenn viele träumen, wird der Traum Wirklichkeit!” Barbara Rüttig

MENSCHEN FÜR TIERE

ist ein Projekt des Internationalen Pressevereins

AustriaPressePortal www.app-online.eu/animal

und feiert heuer erstmalig

Weihnachten für Tiere“

Unser Presseportal unterstützt mit dieser Aktion aktive Tierschützer und Tierschutzvereine.

Dort wo Hilfe gebraucht wird, übernehmen wir die Pressearbeit, organisieren Events, Charity-Veranstaltungen mit namhaften Personen aus Kunst, Kultur, Tierschutz und Politik, des weiteren Stammtische und Diskussionsrunden.

Eines unser wichtigsten Anliegen ist es, den Gedanken, dass Tiere mit Respekt und Liebe zu behandeln sind, und zwar nicht nur Haustiere, sondern JEDES Tier, in den Köpfen der Menschen fest und unverrückbar zu verankern. Jedes Lebewesen hat denselben Anspruch und die selben Rechte. Niemand hat das Recht sie zu missbrauchen, zu foltern, zu quälen, ihre Lebensräume zu zerstören und sie zu seelenlosen Gebärmaschinen, Fleisch-, Milch- und Eierlieferanten zu diskriminieren.

Der Reinerlös der heurigen Aktion „Weihnachten für Tiere“ geht an Fr. Anita Dworacek, ehrenamtliche Mitstreiterin bei Animal Care Austria, die wir auf der nächsten Seite kurz vorstellen möchten. Sie wird am 2. und 3. Adventwochenende persönlich an unserem Stand sein um allfällige Fragen zu beantworten.

“Mein Herz schlägt besonders für Podencos. Die windhundartigen Jagdhunde aus Spanien werden oft nach Ende der Jagdsaison auf grausame Weise „entsorgt“.

 Wann immer es mir möglich ist mache ich auf ihr Schicksal aufmerksam.

 Durch die Adoption meiner beiden Handicaphunde lernte ich Animal Care Austria kennen und lieben.

 Seit einigen Jahren bin ich im Inserateteam von ACA und hoffe, dass viele Tiere auf diesem Weg eine Familie finden. Mein persönliches Sorgenkind ist der einäugige Harry.

Er lebt so lange schon in unserer Carestation ohne je ernsthafte Anfragen zu bekommen.

Viele Freunde, Bekannte, Verwandte und Nachbarn bringen Sach- und Futterspenden. So entstand ein kleines Netzwerk an helfenden Händen.

 Was der eine nicht brauchen kann – bekommt eben ein anderer.

Futter für meine vielen Lieblinge kaufe ich palettenweise zu einem sehr günstigen Preis. So kann ich es mir leisten einiges an den Tierschutz abzugeben.

Den Verein Welpennesterl Korneuburg lernte ich durch meine Tierärztin kennen und es entstand eine  freundschaftliche Beziehung zur Obfrau Birgit Prohaska.

 Die Welpenstube ist immer voll mit quirligen kleinen Wuseln, deren Aufzucht nicht immer einfach ist.

Wir helfen uns gegenseitig – denn Tierschutz funktioniert nur gemeinsam.

Bekleidungs-  und Futterspenden wurden von einer Freundin für Felu-Fellnasen Ungarn bei mir abgegeben.

 Birgit 🙂 scheute nicht den weiten Weg um die Sachen abzuholen. Viele Fellnasen freuen sich über diese Unterstützung.

und wieder entsteht eine liebe Tierschutzfreundschaft.

 Ich betreue eine Kolonie von kastrierten Streunerkatzen. Wieviel es tatsächlich sind weiß vermutlich nur Gott. Jede einzelne hat einen Namen. Natürlich ihrer Persönlichkeit entsprechend.  Einen Unterschlupf für kalte Tage gibt’s auch bei mir.

Die Kosten der Kastrationen übernahm der Verein Katzentant Langenzersdorf. Dafür revanchiere ich mich mit Futter und Katzenzubehör.

Ohne gegenseitige Unterstützung bzw ohne Hilfe würde mein System nicht funktionieren.

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen helfenden Händen und bei allen Spendern bedanken.” Anita Dvorcak

SH

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: