OPERATION: ALEKTO – Rückblick // SOKO Tierschutz e.V.

image_pdfimage_print


Mit unserer bisher größten Undercoverrechere im Tübinger Max Planck Institut (MPI) für Biologische Kybernetik deckten wir grausame Zustände im Tierversuchslabor auf. Unsere Bilder zeigen schwer verletzte Affen, psychisch gestörte und durstende Tiere und Vivisektoren, die gegen ihre eigenen Richtlinien im Umgang mit den Tieren verstoßen. Makaken werden für völlig sinnlose Versuche durstig gehalten und narkositiert in sogenannte Affenstühle fixiert.

Mit unseren Aufnahmen zeigen wir, dass die Belastungen der Tiere extrem hoch sind und diese Versuche für Grundlagenforschung niemals hätten genehmigt werden dürfen.

Alle Infos:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: