REFIT #4 – GfK-Reparaturarbeiten // Spachteln & Glätten

Nach den Strahlarbeiten erfolgen die strukturellen GfK-Reparaturarbeiten sowie die GfK-Verstärkungsarbeiten an der Spiegelplatte mittels konischem ausschleifen (Schäftungslängen min. 1:20) und dem Re-Laminataufbau mit Vinylester-Harz und EPS-Glasfaser. Zum Spachteln und Glätten kommt ein Vinylester-Gelcoat-Spachtel zu Einsatz.

Anschließend wird das ganze Unterwasserschiff mit Vinylester- Gelcoat im Airless-Spritzverfahren dickschichtig neu aufgebaut.

Das Boot wird mit dem Wrede-Rungensystems seitlich fixiert, sodass die Bock-Auflager abgelassen werden können und das Unterwasserschiff ohne Fehlstellen “aus einem Guss“ bearbeitet werden kann.

Die Hallentemperatur wird während der gesamten Bearbeitung konstant bei 20 Grad gehalten, um eine Taupunktunterschreitung zu verhindern. Die verarbeiteten Materialien werden bei 35 Grad getempert, sodass sie ihr vollen technischen Eigenschaften erreichen.

Nun wird das Unterwasserschiff für die Beschichtung mit dem Epoxid-Schutzpanzer vorbereitet – das erfolgt mit pneumatisch betriebenen Schleifgeräten und vielen Schleifscheiben. Letzte Unebenheiten werden mit Epoxid-Spachtel geglättet.

#refit #wellcraft #kajütboot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.