Ausprobiert: Fuelfriend Benzinkanister

Das Kanister-Sortiment von Fuelfriend umfasst die Größen 0,5 Liter, ein Liter, 1,5 Liter und zwei Liter und funktioniert zuverlässig.

6 Gedanken zu „Ausprobiert: Fuelfriend Benzinkanister

  • 19. Dezember 2018 um 15:41
    Permalink

    Naja, wer es braucht .Die nette Idee mit dem im Öl mitgeführten Einfüllrüssel – so ist Sauerei vorprogrammiert.

    Antwort
  • 19. Dezember 2018 um 15:46
    Permalink

    Braucht das einer – innerhalb Europas ??? >>> Nö <<<

    Antwort
    • 19. Dezember 2018 um 17:03
      Permalink

      Es hängt vom Moped ab und wo in Europa du bist 🙂 wenn du eine CRF250L mit 7 Litern Tankinhalt hast, dann kann es schon passieren 😉

      Antwort
    • 19. Dezember 2018 um 17:25
      Permalink

      Ich kenn da so 1-2 HD 48 Fahrer die da wiedersprechen würden^^

      Antwort
  • 19. Dezember 2018 um 15:57
    Permalink

    genial

    Antwort
  • 19. Dezember 2018 um 17:13
    Permalink

    Kann man auch Durchsichtige version für Benzin nehmen? weil Durchsichtige Praktischer ist kann man sehen wie viel Sprit drinn ist genau so wie beim Befüllen bei Tanke damit es nicht plötztlich überläuft oder man evt noch Paaar ml nachzapfen will oder kann

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.