#2 REFIT – Neue Spiegelplatte

Jetzt wird es ernst – Komplett entkernt bekommt unser Refit-Baby eine neue Spiegelplatte. Zu sehen ist der aktuelle Stand der Dinge bei der Boat & Fun Berlin und natürlich der boot Düsseldorf 💪🏻😊

Das Renovieren älterer Boote, neudeutsch auch "Refit" genannt, steht derzeit bei vielen Eignern hoch im Kurs. Der aktuelle Gebrauchtbootmarkt bietet Schnäppchenjägern gute Chancen, ehemals hoch gehandelte Qualitätsboote für eine "schmale Mark" zu ergattern. Da wechselt ein renovierungsbedürftiger 30-Fuß-Motorkreuzer namhafter Abstammung schnell mal für unter 20 000 Euro seinen Besitzer, und bei offenen Sportbooten gibt’s 90er-Jahre-Modelle oft schon für weniger als 5000 Taler.

Doch mit der Anschaffung allein ist es meist nicht getan. Je nach Alter und Zustand muss mehr oder weniger Hand angelegt werden. Für uns Grund genug, ein neues Refit-Projekt in Angriff zu nehmen, und ein altes Boot von Grund auf zu überholen.

👉🏻 www.boote-magazin.de/ratgeber/refit_projekt.html

#refit #wellcraft #kajütboot

11 Gedanken zu „#2 REFIT – Neue Spiegelplatte

  • 29. November 2018 um 20:43
    Permalink

    kommt jetzt jede Woche eins ? Freue mich schon

    Antwort
    • 8. Dezember 2018 um 14:17
      Permalink

      Jede Woche wäre cool – aber jetzt ist es erstmal auf boot Düsseldorf… Danach geht es erst weiter 🙂
      Diese Woche haben wir einen Außenborder Vergleich im Angebot 🙂

      Antwort
    • 8. Dezember 2018 um 18:53
      Permalink

      👍der Außenbordmotor Test gucke ich mir gleich an!

      Antwort
  • 29. November 2018 um 21:59
    Permalink

    Wie bekommt man nochmals mit, dass der Spiegel durch ist? Gibt es auch andere Anzeichen ausser einen nicht festen Boden?

    Antwort
    • 8. Dezember 2018 um 14:39
      Permalink

      Moin,

      man kann mit entsprechenden Geräten die Feuchtigkeit Messen.
      Von der Linden verleihen auch speziell für GFK die Geräte. Die können in der Oberfläche aber auch in der Tiefe messe. Weiter kann man mal klopfen, ist es dumpf, könnte die Spiegelplatte rott sen. Dann kann man schauen wie der Kern aussieht wenn der Lenzstopfen mal entfernt wurde. Das sind die drei gängigen Methoden. Sonst bleibt nur aufsägen
      :/

      Antwort
  • 29. November 2018 um 22:50
    Permalink

    Darf man fragen, ob dass Boot eigentlich von Aufand und Kosten ein Totalschaden war?

    Antwort
    • 8. Dezember 2018 um 14:21
      Permalink

      Fragen darf man immer 🙂
      Was die Preise angeht müsste ich Montag mal nachfragen, das habe ich jetzt nicht im Kopf…

      Antwort
  • 30. November 2018 um 15:22
    Permalink

    Nicht nur auf der Hamburger Messe, habe es in Berlin schon begutachtet, bin gespannt was ihr draus macht!
    LG Schnarri!

    Antwort
    • 8. Dezember 2018 um 14:15
      Permalink

      Wir sind auch gespannt was am Ende bei rauskommt – bis zur nächsten Messe 🙂

      Antwort
  • 7. Dezember 2018 um 15:08
    Permalink

    Ich finde die Videoreihe hammermäßig. Bin selbst dabei eine alte Coronet aufzubauen und hoffe, mir beim Profi über die Videos noch einige nützliche Tipps und Hinweise holen zu können.

    Deswegen gerne mehr davon und auch gerne noch Detailreicher.

    Macht weiter so!!!

    Antwort
    • 8. Dezember 2018 um 14:18
      Permalink

      Das freut uns zu hören, das mit dem detailreicher nehme ich gerne zu Protokoll… Nach der boot Düsseldorf kommt der nächste Teil… Dann werde ich versuchen noch länger und detaillierter zu filmen 🙂

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.