IGL Marchfeld kämpft für Ziesel

Zieselkalender für 2018

App-online berichtete laufend über die Aktionen zum Schutz der Ziesel beim Heeresspital. Die possierlichen Tiere benötigen weiterhin unsere Hilfe, damit ihr Habitat im Norden Wiens erhalten bleibt.

Wunderschöne Aufnahmen von Zieseln, die auch am Marchfeldkanal und beim Heeresspital ihren Lebensraum haben, begleiten Sie im neuen Artenschutzkalender der IGL-Marchfeldkanal durch das Jahr 2018. Dieser ist ab sofort im neuen feinen Design als reiner Zieselkalender mit bezaubernden Fotos preisgekrönter Fotografen erhältlich

In seiner siebenten Auflage setzt sich der neue Zieselkalender 2018 Monat für Monat in Bild und Wort mit dem Thema Zieselschutz und Lebensweise der Ziesel auseinander.

Die atemberaubenden Tierbilder wurden freundlicherweise von den bekannten und preisgekrönten Naturfotografen Perdita Petzl, Henrik Spranz, Karl Leitner und Leopold Kanzler zur Verfügung gestellt.

Bedrohtes Ziesel-Habitat beim Wiener Heeresspital

 

Im Norden Wiens, rund um das Wiener Heeresspital, hat eines der letzten großen Ziesel-Vorkommen Österreichs seinen Lebensraum. Die österreichweit auf Platz 1 der Roten Liste stehenden Tiere, deren Existenz dort „übersehen“ wurde, sollen einem großflächigen Bauprojekt weichen. Obwohl auf den dafür vorgesehenen Ausgleichsflächen nach vier Jahren kaum Ziesel zu finden  sind, wurde auf mehr als einem Drittel der Projektfläche der Lebensraum bereits zerstört und der Boden abgetragen. 2017 wurden weitere Teile des Zieselhabitats von einem Bauträger gekauft und sollen wohl zu Bauland umgewidmet werden.

Nur dem unermüdlichen Einsatz der Bürgerinitiative IGL-Marchfeldkanal ist es zu verdanken, dass das Projekt bisher nicht übel für die Ziesel ausging. Die Europäische Kommission, die von der IGL-Marchfeldkanal in der Causa eingeschaltet wurde, beobachtet den Fall seit 2013. Nach kritischen öffentlichen Stellungnahmen durch WWF, Naturschutzbund und Umweltdachverband haben die Umweltorganisationen Virus und Wiener Tierschutzverein rechtliche Schritte gegen von der Umweltbehörde erlassene Bescheide ergriffen.

Im Gleichklang mit dem Bezirksparlament Floridsdorf und tausenden Unterstützern unserer Petition fordern wir die Realisierung des Bauprojekts an einem anderen Standort. Da sich zwei Millionen Quadratmeter Bauland im Besitz der Stadt Wien befinden, gibt es mit Sicherheit zufriedenstellende Alternativen, die Artenschutz und Schaffung neuen Wohnraums unter einen Hut bringen.

Spenden für aktiven Ziesel-Schutz

Ab einer Spende von nur 8 Euro sichern Sie sich ihr persönliches Exemplar des Zieselkalenders 2018. Zugleich unterstützen Sie damit die Arbeit der Bürgerinitiative IGL-Marchfeldkanal, die weiterhin für den Erhalt des faszinierenden Ziesel-Lebensraumes am Marchfeldkanal kämpfen wird.

Der Reinerlös des Kalenders ergeht zur Gänze auf das Ziesel-Spendenkonto des Wiener Tierschutzvereins, das zur Finanzierung unserer Arbeit eingerichtet wurde.

Unser Tipp

Der Zieselkalender 2018 eignet sich auch als außergewöhnliches und kostbares Weihnachtsgeschenk! Die Auflage des Kalenders ist limitiert, greifen Sie also rasch zu!

Hier gibt’s den Zieselkalender 2018:

Bei den nachfolgenden Stellen erhalten Sie ab einer Spende von nur 8 Euro als Dankeschön den Ziesel-Kalender 2018. Bitte wenden Sie sich für Großabnahmen ab 10 Stück direkt per E-Mail an uns unter spende@ziesel.org.

Merken

Merken

4 Gedanken zu „IGL Marchfeld kämpft für Ziesel

  • Lawal Mouda
    9. November 2017 um 13:22
    Permalink

    My donation of 250,000 euros
    Please enjoy and share this sad news for me, if you have my heart to Dieu.Excusez me this way for contact, my name is Marie Christine GONTHIER, 03.06.1985 French-born, but I in French Polynesia grew and I currently live in Benin. I share this information in this way, because I want to donate my money of 250,000 euros to a person who believes in God. I suffer from a brain tumor, the terminally ill, my doctor informed me that my days are numbered, because my health deteriorated every day. I can not have long life on this earth. I have this disease for more than 5 years. I already lost my parents and Mary in an accident, and I have no children in my life. I would like to make a donation for the sum of € 250,000 I have with the bank in my account and I do not want to leave the bank. I’m looking for someone who is honest, and left my heart for him the gift of my money, so it made good use of this sum. So if anyone is interested to make a donation in the amount of 250,000 euros is to get there, contact e-mail can me by email, for more than one reason for my donation: ( mariegonthier@outlook.com ) Contact me soon, as my days are numbered.

    Email: mariegonthier@outlook.com

    Email: mariegonthier@outlook.com

    I love you

    Antwort

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: